Ingrid Nöst Keramik 

 

Mit Leidenschaft, dem Auge für Detail, sehr viel Ehrgeiz und Verspieltheit.

 So entstehen Ton- und Keramikkunstwerke, in dem wunderschönen Atelier und Werkstatt im Garten, bei Ingrid Nöst. Sie experimentierte schon in ihrer Kindheit mit blauem Lehm und verlor die Begeisterung dafür bis heute nicht. Ihre Ausbildung machte sie als Dekorateurin und begab sich viele Jahre später auf ästhetische Spurensuche in Graz. Danach besuchte sie die "Keramische Formgebung" bei Prof. Irmgard Schaumberger, an der Meisterschule Ortwein, für Kunst und Gestaltung in Graz.

Mittlerweile arbeitet Ingrid Nöst als freischaffende Keramikkünstlerin und unterrichtet, Keramik - kreatives Arbeiten in Ton, in Graz in Ihrer bezaubernden Gartenwerkstatt.

Ihre Formsprache ist einzigartig. 

Durch die Komposition von Textil und Keramik, Licht und Schatten, wirken ihre Werke organisch - archaisch und zugleich sehr zerbrechlich und wunderschön.

Jedes Produkt ist ein absolutes Unikat, das mit genau dieser Leidenschaft, Feinheit, Detailverliebtheit in stundenlanger Handarbeit hergestellt wurde. 

 

Alle Produkte

Ingrid Nöst  

Beim experimentieren mit Lehm ist eines besonders wichtig: 

"Zeit - Zartheit - Feinheit - Durchsichtigkeit - Licht und Schatten - natürliche Materialien - schonender Umgang -und Sparsamkeit. Sämtliche Werke werden mit Ökostrom gefertigt und jeder anfallende "Abfall" wird sorgfältig geprüft und wenn möglich vermieden."